Fondo libretti - Conservatorio di musica di Padova

Donna Diana

Donna Diana/ Komische Oper/ von F. N. von Reznicek./ frei nach der/ C.A. West'schen Uebersetzung des gleichnamigen Luftspiels/ von Moreto./ Eigentum der Verseger./ Schubert 6 Co. (Felix Siegel)./ Leipzig.

Type
Opera  
Carte
24  
Struttura Frontespizio
Copertina in carta chiara con cornice  
Dimensioni
12,6 x 19,6 cm  
Tipografo
Oscar Brandstetter  
Editore
Schubert & Co.  
Stampa
Leipzig  
Segnatura
LIBRETTI/ BUSTA 61/ 11  
Musica
Reznicek Emil Nikolaus, von  
Atti
3  
Scene
I, 5; II, 10; III, 6  
Personaggi Interpreti
DON DIEGO, souveräner Graf von Barcelona; DONNA DIANA, Erbprinzessin, seine Tochter; DONNA LAURA, sein Nicht; DONNA FENICA, sein Nicht; DON CESAR, Prinz von Urgel; DON LOUIS, Prinz von Bearne; DON GASTON, Graf von Foix; PERIN, Hofnarr; FLORETTA, Milchschwerster und Vertraute der Prinzessin  
Cori Comparse
Drei Fanfarenbläser; ein Herold; Ritter; Hofbedienstete; Bürger; Volk  
Luogo
Barcellona, al tempo dell'indipendenza della Catalogna  
Mutamento Scene
I, 1 -5: Festsaal im Schlosse Don Diego's. Rechts, vorne zwei erhörte thronartige Sitz. Links gegenüber drei Stühle für die Prinzen. Straden. Nach hinten zu ist die Scenerie durch einen offenen Säulengang abgeschlossen, von dem aus die Aussicht auf den Sclosshof, wo das Turnier stattsindet, angenommen wird. Reiche Dekoration mit Fahnen, Teppichen, Blumenguirlanden ec. ec. Maurischer Stal. Leichteste Bauart, nach allen Seiten hin offen. Auslicke auf südliche Vegetation. Spätter Nachmittag./ II: 1 - 10: Garten mit reicher, südlicher Vegetation. Dichte Baumgruppen, Statuen. reicher Blummenflor. Festliche Beleuchtung durch Lampions ec. Links vorn Portal des Schlosses, resp. Eingang im Vordengrunde am Fusse eines grossen Baumes eine breite, niedere Rafenbank. Im Momente, da der Vorhang aufgeht, füllen zahlreiche Masken in den mannigfachsten Kostümen, Fackeln und Lampions tragnes, mit dem Gesichte gegen das Portal gewendet, die vordere Hälfte der Bühne.
III 1 - 6: Intime Vorgemach des Ballsaales mit mehreren Thüren. rechts vorne ein kleines Stablissement durch Blattpflanzen und andere Arrangements gegen die übrige Scene abgegrenzt, so das derjenige, welcher sich darin besindet, wohl vom Zeschauerraum, aber nicht von der Bühne aus gehesen werden kann. Üppige Ausstattung. Lauschige Winkel. Manngstaltige Sizgelegenheiten. Teppische. Portièren ec. Eine Ampel verbretet ein lauchiges Halbdunkel. Nach Mitternacht.  
Disponibile al prestito
Disponibile solo per consultazione